webentwicklung-frage-antwort-db.com.de

Verwalten der Hosting- und Domänendienste des Clients

Mögliches Duplizieren:
Hosting und Domainregistrierungen für mehrere Clients

Wie gehen Sie beim Erstellen einer Website für einen Kunden mit der Domainregistrierung und dem Hosting um?

Melden Sie sich beispielsweise für alle Konten an (Registrar, Hosting), zahlen Sie mit Ihrer eigenen Kreditkarte und übergeben Sie die Anmeldeinformationen dann dem Kunden, wenn die Aufgabe erledigt ist? Oder müssen Sie den Kunden dazu bringen, sich für seine eigenen Konten anzumelden und nach den Anmeldeinformationen zum Entladen der Site zu fragen?

Mein Kunde hat nicht viel technische Erfahrung, so dass Letzteres für beide Parteien zeitaufwändig und frustrierend sein kann. Während die erstere Option auf lange Sicht ebenfalls große Kopfschmerzen bereiten kann. Ich möchte in Zukunft weder die Abrechnung noch irgendetwas anderes erledigen. Dies würde im Idealfall dem Kunden nach Vertragsabschluss überlassen.

Wie gehen Sie mit diesem Problem um?

2
Kevin

Domains

In der Regel registriere ich die Domains (bei godaddy) zunächst und rechne sie zusammen mit dem Site-Build ab.

Wenn ich E-Mail-Konten einrichte (normalerweise Google Apps), verschiebe ich die Domains in ein eigenes Konto (was bei Gd kostenlos und schnell ist!), Damit der Client die Erinnerungs-E-Mails und dergleichen erhält. Solange Sie sie wissen lassen, dass sie nach den Mails Ausschau halten und die Gd-E-Mail-Adresse auf die weiße Liste setzen, ist alles in Ordnung.

Normalerweise bekomme ich irgendwann einen Anruf, der besagt, dass ich diese E-Mail bekommen habe, aber zumindest bezahlt der Kunde mit seinen eigenen Karten und ist dafür verantwortlich, dass er die E-Mails ignoriert.

Hosting

Hosting weise ich habe ein Konto bei servage.net (für Websites mit <1000 Besuche pro Monat) und ich biete das für eine nominale Gebühr von 40 GBP als einmalige. Ich habe mehrere persönliche Websites darauf, sodass es keine echten Kosten verursacht, ein paar Websites mit geringem bis mittlerem Datenverkehr hinzuzufügen.

Für Kunden mit höherem Bandbreitenbedarf (> 1 Million Besuche pro Minute) habe ich einen voll geladenen DV mit Medientempel, der je nach Bandbreitenbedarf (eindrucksvoll kurzfristig) von und zu verschiedenen Plänen verschoben werden kann.

Ihr Plesk bietet die Möglichkeit, dem Kunden bei Bedarf Administratorrechte zuzuweisen. Diese werden jährlich in Rechnung gestellt (mithilfe eines Google-Kalenders für Erinnerungen) und es werden Nachholrechnungen ausgestellt, wenn ich sie für die Verarbeitung von Verkehrsspitzen einschalten muss.

Haftungsausschluss

Ich bin Vollzeitberater, daher bin ich kein Webmaster als Beruf. Die Websites, die ich baue und leite, sind in der Regel für kleine Unternehmen/Wohltätigkeitsorganisationen/Hobbys und dergleichen von Freunden gedacht, die alle um Hilfe gebeten haben, weil sie an anderer Stelle abgezockt wurden. Ich mache nicht viel daraus, aber ich lerne viel und das hilft bei meiner täglichen Arbeit. Das Ausmaß meines "Problems" beträgt ungefähr 30 Standorte, mit insgesamt <6 Millionen Uniques pro Monat. Ich stelle mir vor, dass die Welt weiter nördlich von 60 Standorten sehr unterschiedlich wäre.

Empfehle ich diese Firmen?

IMHO !!

Servage ist für http zuverlässig, das angepasste Control Panel ist sehr viel einfacher zu bedienen als cPanel und macht die Verwaltung von DNS zu einem Kinderspiel. Der Support lässt ebenso zu wünschen übrig wie die Verfügbarkeit von SQL. Sie bekommen, wofür Sie bezahlen! und servage bieten unbegrenzt alles für 80 GBP pro Jahr.

Medientempel sind genial! Ihre Unterstützung ist am Telefon sehr hilfreich. Wenn man bedenkt, dass der Server an der Westküste der USA liegt, ist die Rundreise für Websites in Großbritannien ebenso beeindruckend wie die Möglichkeit, bei einem Telefonanruf auf eine Infrastruktur mit höherer Bandbreite umzusteigen.

Godaddy sind billig und haben eine absichtlich verwirrende Website, aber ihr Domain-Manager ist sehr gut. Der telefonische Support hat mir immer geholfen, als ich ihn brauchte (und weil ich sehr höflich in den USA tätig war), und es ist großartig, Domains in neue Konten zu versenden Feature, das ich sonst nirgends gefunden habe.

1
toomanyairmiles